top of page

Hunde sind nicht unser ganzes Leben,

 doch sie machen unser Leben ganz

Etwas über uns
 Der Weg ist unser Ziel

Die Schlossbullies wohnen im nordöstlichen Teil der Schweiz, am Rande des Naturreservates am Wellenberg im schönen Kanton Thurgau. Wir pflegen seit einigen Jahren eine kleine, aber feine Liebhaberzucht.

Seit jeher haben wir ein Faible für doggenartige Hunde. Der Gedanke Hunde zu züchten geisterte schon sehr lange in uns her. Bis zum eigentliche Start vergingen allerdings noch einige Jahre.

Wir entschlossen uns damals bewusst für die kontrollierte und reinrassige Hundezucht und somit zur Einhaltung des in Frankreich niedergeschriebenen Rassenstandards der Französischen Bulldogge. Wir schlossen uns dem Schweizer Dachverband, der SKG an und bewarben uns zur Mitgliedschaft des hiesigen Rassenclubs, des SKFB. Unser Zuchtstätten Namen ist im Internationalen Zuchtregister der FCI eingetragen.

Alle unsere Hunde leben mit uns im Haus und werden liebevoll umsorgt. Sie sind Teil unserer vierköpfigen Familie und dürfen ein sorgenfreies Hundeleben verbringen. Unseren Frenchies und deren Ansprüchen wollen wir in jeder Hinsicht gerecht werden. In erster Linie sind wir Liebhaber, dann Züchter.

Tägliches Workout hilft Mensch und Tier im körperlichen und seelischen Gleichgewicht zu bleiben.

Unsere Zuchtstätte wird jährlich durch den Schweizerischen Klub Französischer Bulldoggen kontrolliert und bewertet. Die Protokolle dürfen auf  Wunsch eingesehen werden.

 

''Moderne'', brachyzephale Hunde zu züchten, ist unserer Meinung nach, nur mit viel Hintergrundwissen und mit klarem Zuchtziel vor Augen, möglich. Sich zur kontrollierten Vermehrung von Tieren, insbesondere von Französischen Bulldoggen zu entschließen, bedeutet aktuell, negative Auswirkungen von angezüchteten Rassemerkmalen in neue Wege zu leiten. 

Bei Verpaarungen achten wir in erster Linie auf Salubrität beider Tiere. Sogenannte freiatmende, vitale und ebenso typvolle Bullies hervorzubringen, ist unsere Absicht.  Zuchthygiene steht an oberster Stelle. Zu diesem Zweck ordnen wir bei allen unseren Zuchthunden umfangreiche Gesundheitstests an. Du findest alle Ergebnisse bei den jeweiligen Persönlichkeitsprofilen auf dieser Website. Die Länge der Nase ist nicht immer Garant für die ''freie'' Atmung. Trotzdem sind wir der Meinung, dass eine verlängerte Nase erheblich zur ungehinderten Atmung beitragen kann. Oft einfacher gesagt, als getan. Wenn wir uns von unseren geliebten Hunden trennen, weil sie unseren Zuchtvorstellungen nicht in hohem Masse entsprechen, ist dies unvorstellbar schmerzhaft. Doch behalten wir unser Ziel vor Augen, um  dem stigmatisierten Bild der sogenannten ''Qualzuchthunde'' entgegenzuwirken. Wir nehmen aus Liebe zu dieser wunderbaren Rasse einiges auf uns. Loslassen, um zu Gunsten von Gesundheit weiter zu kommen.

Die Metamorphose macht sich langsam bemerkbar und so kommt es, dass unsere Hunde nicht immer den heutigen Schönheitsidealen mancher Showrichter an Ausstellungen entsprechen. Wir sehen dies allerdings gelassen und verbuchen es unter: ''Persönliche Zuchterfolge''. Wir brauchen weder Pokale noch Titel um unsere Hunde und ihre Familien glücklich zu sehen. 

 

 

 

bottom of page